Schulbezogene Jugendarbeit

Was wir machen…

Evangelische schulbezogene Kinder- und Jugendarbeit am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg will Kinder und Jugendliche an dem Ort ansprechen, der für sie zum zentralen Lebensort geworden ist: die Schule. Unser Gymnasium ist kein reiner Lernort, sondern nimmt vielfältige Bildungs- und Erziehungsaufgaben wahr. Das Angebot evangelischer schulbezogener Kinder- und Jugendarbeit an unserer Schule reicht von religionspädagogischen, bildungspolitischen und freizeitpädagogische Maßnahmen bis hin zu Angeboten der Beratung, Jugendhilfe vor Ort und der Kinder- und Jugendseelsorge. Sie eröffnet damit sowohl der Kinder- und Jugendarbeit als auch dem Religionsunterricht neue Möglichkeiten und ist ein Beitrag zur Zusammenarbeit zwischen Kirche und Schule. Besonders im Bereich unserer Ganztagsschulen haben sich neue Chancen und Herausforderungen der Kooperation zwischen christlichen Gemeinden und Schule entwickelt. Diese Arbeit wird von Seiten der Schule durch das Angebot verschiedenster Arbeitsgemeinschaften und Projekte und von Seiten der EKHN durch den Fachbereich Kinder- und Jugendarbeit unterstützt. Um die Zusammenarbeit zwischen dem Dekanat Bad Marienberg, der evangelischen Jugendarbeit Bad Marienberg und anderen christlichen Gemeinden im Westerwald zu intensivieren, Diakon Gunter Wetzel zuständig.

Schulbezogene Jugendarbeit im Schulalltag

Seit diesem Schulhalbjahr gibt es durch die Zusammenarbeit mit dem GTS Bereich und der Kirchengemeinde Bad Marienberg die Arbeitsgemeinschaft Intercross. Der Gemeindepädagoge der Kirchengemeinde Bad Marienberg Moritz Holmann und die Schülerin Antonia aus unserer Oberstufe gestalten diese AG. Beide werden durch die schulbzogenen Jugendarbeit für ihren Dienst beauftragt. Wir wünschen ihnen viel Freude bei dem Sport und beim zusammen sein mit Schülerinnen und Schüler der 9. Und 10. Klasse.

 

Gunter Wentzel
Diakon

Christus spricht: Das ist Gottes Werk, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat.
Johannes 6,29

Mit diesen Worten aus dem Neuen Testament wurde ich, Gunter Wetzel, 1982 in das Amt eines Diakons eingesegnet. Aufgewachsen bin ich in Dresden. Nach Schule und Berufsausbildung studierte ich an der Evangelischen Hochschule Moritzburg Religionspädagogik und Gemeindediakonie. Die ersten Jahre meines kirchlichen Dienstes war ich als Gemeindereferent in einer Kirchengemeinde im Vogtland tätig. Später als Jugendreferent im Siegerland und Krankenhausseelsorger in einem Hessischen Krankenhaus. Seit 2003 bin ich als Religionslehrer im Schuldienst. In einer Haupt- und Realschule in Hessen mit einem Schulseelsorgeauftrag der EKHN. Seit 2011 bin ich an unserem Gymnasium. Darüber hinaus engagiere ich mich als Notfallseelsorger und Krisenseelsorger in unserer Landeskirche.

In meiner Freizeit lese ich gern historische und politische Literatur, fahre gern Fahrrad und jogge regelmäßig. Im Winter (bei Schnee) mach ich sehr gern Langlauf. An unserem Gymnasium darf ich, in Zusammenarbeit mit der Schulpfarrerin S. Müller, im Auftrag unserer Kirche die schulbezogene Jugendarbeit gestalten.

 

„Außerschulische Jugendarbeit goes USA“

Am Ende des laufenden Schuljahres 2016/2017 geht das Evangelische Gymnasium Bad Marienberg in Sachen außerschulische Jugendarbeit neue Wege – erstmals …

Taizé-Fahrt 2016

Taizé, hinter diesem Wort steckt nicht nur ein schönes kleines französisches Dorf auf den Hügeln der Region Bourgogne-Franche-Comté. Wer …

Besuch im Friedensdorf Oberhausen vom 3. Juni bis 5. Juni 2016

16 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse reisten ins Friedensdorf International nach Oberhausen. Das Friedensdorf ist eine Einrichtung …