Vorbereitender Besuch in Nea Moudania

Lehrkräfte des EvGBM und des 2. Gymnasiums Nea Moudania planen interkulturelles Theaterprojekt

Vorbereitender Besuch in Nea Moudania

In einer sich immer weiterentwickelnden Welt, mit zunehmender Vernetzung und Zusammenarbeit, vor allem zwischen Ländern der EU, wird auch die interkulturelle Kompetenz und ein Gefühl für die europäische Vielfalt immer wichtiger. Das EvGBM hat es sich mit der Erasmus+ Akkreditierung zum Ziel gemacht, an Auslandsaufenthalten zu Lernzwecken teilzunehmen, um die interkulturelle Kompetenz und Partnerschaften zu anderen Ländern zu fördern.

Um den Schülerinnen und Schülern im kommenden Jahr ein übergreifendes Projekt des Austauschs und der Begegnung mit Gleichaltrigen in Griechenland zu ermöglichen, haben Schulleiter Dirk Weigand sowie die Lehrkräfte Manuel Vanegas und Johanna Loeb im Zeitraum vom 14. Juni 2022 bis zum 19. Juni 2022 einen vorbereitenden Besuch in Nea Moudania (Region Chalkidi, Nordgriechenland) durchgeführt. Ziel des Besuchs war die Vorbereitung eines Schüleraustauschs für das Jahr 2023, im Zuge dessen ein interkulturelles Theaterprojekt geplant ist. Neben einem Besuch des 2. Gymnasiums Nea Moudania, bei dem ein intensiver Austausch mit den griechischen Kolleginnen und Kollegen sowie der Schulleitung vor Ort stattfand, haben zu Planungszwecken auch Treffen mit dem Bürgermeister der Stadt, der Handelskammer in Polygyros und dem deutsch-griechischen Bildungswerk in Thessaloniki stattgefunden. Besichtigt wurde auch das direkt am Meer liegende Amphitheater von Nea Moudania, welches bei einem stattfindenden Austausch Spielstätte der gemeinsamen Inszenierung werden soll.

In den nächsten Wochen und Monaten wird weiter an dem Konzept sowie einer möglichen Durchführung des Austauschs gearbeitet.