Utho Ngathi

Utho Ngathi Projekts – „Wir sind wertvoll füreinander“

So nennt sich das langfristige Hilfsprojekt in Südafrika, das in Zukunft auch durch das Evangelischen Gymnasiums Bad Marienberg unterstützt wird.

Nachdem die Schülervertretung (SV) sich schon seit Beginn des Schuljahres 2012/13 für dieses Projekt engagiert und auch bereits die ersten Spenden gesammelt wurden (Tag der offenen Tür/ Spendenlauf), hat sich dann auch die Gesamtkonferenz dazu entschlossen, die Arbeit von Andreas Wörster und Masauso Phiri zu unterstützen. Die beiden arbeiten seit 2000 zusammen mit Menschen mit Behinderungen und ehemaligen Straßenkindern und ermöglichen diesen eine Integration in ein weitgehend selbstständiges Leben. Diese Hilfe besteht vor Ort aus Aufklärungsarbeit, häuslicher Fürsorge, Bereitstellung von Hilfsmitteln, Aufbau von Therapiezentren, Selbsthilfeprojekten in Landwirtschaft und Viehzucht und Vermittlung von Schul- und Berufsausbildung. Gerade in Bezug auf den letzten Punkt, möchte das Evangelische Gymnasium die Arbeiten vor Ort finanziell unterstützen.

Im Juli 2014 wurde ein Internat für 12 Mädchen und Jungen nahe einer integrativen Schule, Semunsele Basic School in Mbabala/ Sambia aufgebaut, um behinderten Menschen, die häufig in entlegenen Dörfern wohnen, eine Schulbildung zu ermöglichen. Durch die Einnahmen aus dem Spendenlauf können hier z.B. schon Betten für die Jugendlichen gebaut werden, was in den Dörfern vor Ort geschieht. Dort werden Projekte durchgeführt, die es den Einheimischen ermöglichen über Hilfe zur Selbsthilfe ihr Leben zu einem Teil selbst zu finanzieren.

Im Gegensatz zu vielen anderen Hilfsprojekten, die natürlich auch alle ihre Berechtigung haben und wichtig sind, ist das besondere hier der sehr enge Kontakt und Austausch zwischen Andreas Wörster und Masauso Phiri, die in regelmäßigen Rundbriefen über ihre Arbeit berichten. Des Weiteren bekommt das Gymnasium eine Rückmeldung über die Verwendung der Gelder und man kann sich auf der Homepage www.uthongathi.org über aktuelle Projekte und Bilder informieren. Einmal im Jahr kommen die Verantwortlichen für ca. 4 Wochen nach Deutschland und zeigen in Vorträgen den Fortschritt ihrer Projekte.

Am 1. Oktober 2014 berichteten Andreas Wörster und Masauso Phiri im Schulgottesdienst über die aktuellen Fortschritte, die Kollekte wurde zugunsten des Hilfsprojektes gesammelt. Alle sind herzlich eingeladen, sich auch weiterhin an den Aktionen der Schule zugunsten Utho Ngathi zu beteiigen. Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre/ eure Unterstützung!

Nachtrag:
Der Erlös des Benefizabends vom September 2013 betrug EUR 535, der des Sponsorenlaufs 2014 über EUR 9000, die Kollekte am 1. Oktober 2014 betrug 368 Euro. Schule und Utho Ngathi danken allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.