Projekt erfolgreich bei „Schule.Reformation.Demokratie“

SV will Schülerfirma gründen

Projekt erfolgreich bei „Schule.Reformation.Demokratie“

Da von den erbetenen Mitteln von 6.000, – € nur die Hälfte gefördert wird, kann das Projekt nicht wie in der Bewerbung der Ausschreibung durchgeführt werden, stattdessen haben wir uns zunächst auf den Aspekt der Schülerfirma konzentriert. Die Umsetzung der Mini – SV und weiterer Schritte zur Demokratieförderung in unserer Schule werden zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 201 8 umgesetzt.

Mit den Fördermitteln arbeitet die SV zurzeit an der Gründung und Etablierung einer Schülerfirma. Innerhalb dieser Schülerfirma wird das eigenverantwortliche Handeln der Schülerschaft deutlich gestärkt. Sie können autonom Entscheidungen treff en und sich zum Wohl der gesamten Schulgemeinschaft einsetzen. Aktuell ist als erster Bereich der Schülerfirma eine Nachhilfebetreuung angedacht. Die Schülerfirma fungiert hier als Vermittler von Schülern, die gerne Nachhilfe geben würden, an Schüler, die gerne Nachhilfe erhalten möchten. Die Schülerfirma bringt aber nicht nur diese Schüler zusammen, sondern vermittelt auch Räume innerhalb der Schule, stellt Kontakt zu den Fachlehrern her, sodass die Inhalt der Nachhilfe individuell abgesprochen werden könn en und sie beschafft Förder – und Lernmaterial. Besonders in den letzten beiden Punkten besteht ein echter Mehrwert im Vergleich zur Nachhilfe im privaten Umfeld. Die Schülerfirma erhält pro Nachhilfestunde einen festgelegten Betrag vom Nachhilfeschüler. Di eser Betrag wird nach einem festgelegten Schlüssel auf den Nachhilfelehrer und die Schülerfirma aufgeteilt. Die Schülerfirma hat so Kapital, um weitere Materialien anzuschaffen. Überschüsse werden an den Schulsozialfonds abgeführt.

Weitere Schritte im Jahr 2018: Stärkung der Mitbestimmung der Schülerschaft durch die Etablierung einer „Mini – SV“ für die Unter – und Mittelstufe sowie Schaffung demokratischer Strukturen, etwa in Form von Klassenräten und einem Schülerparlament.

Weitere Informationen zur Schulstiftung der EKD

Klicken Sie für weiter Informationen auf unseren Link zur Schulstiftung.

 

Besuch von Utho Ngathi in unserem Schulgottesdienst  

Besuch von Utho Ngathi in unserem Schulgottesdienst  

Am 27.09.2017 besuchte das von uns unterstützte Hilfsprojekt „Utho Ngathi“ den Gottesdienst. Alle Klassen der Unter- und Mittelstufe sowie einige Kurse der Oberstufe versammelten sich morgens in der Aula, um unseren Gästen gespannt zuzuhören, die von ihrem Wirken im Süden Afrikas erzählten.

Utho Ngathi hilft Menschen mit Behinderungen, die gerade aufgrund ihrer Erkrankung, bevorzugt in den ländlichen Gebieten Südafrikas isoliert, abgeschottet und benachteiligt leben. Fließendes Wasser oder funktionierender Strom wären für die Menschen dort ein Privileg – stattdessen leben sie in kleinen Hütten und wer wegen einer Behinderung nicht für sich selbst sorgen kann, hat schnell verloren. Um einige Zahlen zu nennen: 90% der Kinder mit geistiger Behinderung sterben, bevor sie das 5. Lebensjahr erreicht haben und die Zahl der Menschen, die dort mit Behinderung leben, wird auf 12 Millionen geschätzt.

Wir als Evangelisches Gymnasium möchten die Arbeit von Utho Ngathi, die unter dem Motto „A road to changes“ arbeiten, auch weiterhin unterstützen und sammelten im Gottesdienst dafür Geldspenden. Insgesamt kamen 407,72€ zusammen, für die wir sehr dankbar sind und stolz überreichen durften. Ein großes Dankeschön geht an alle Spender und an unsere Referenten Andreas Wörster sowie Masauso Phiri, die auch nach ihrem Vortrag noch genug Zeit für eine ausgiebige Fragerunde hatten und all diesen Menschen so viel Gutes tun.

 

Neue SV gewählt

Neue SV gewählt

In der ersten SV-Sitzung des Schuljahres 2017/2018 am Donnerstag, den 07.09.2017, wurden wieder viele Ämter für das kommende Jahr vergeben. So wurde sich nicht nur bei den alten Schülersprechern Philipp S. und Alina R. bedankt, sondern auch ihre Nachfolger bekannt gegeben. Ab der dritten Schulwoche konnte sich jeder durch aushängende Steckbriefe über die zur Wahl stehenden Kandidaten informieren, sodass es allen Schülern möglich war, innerhalb der Klassen und Kurse ihre Stimmen abzugeben. Die Wahl ergab, dass Pauline F. aus der MSS 11 das Amt noch ein weiteres Jahr ausführen wird. Nun zusammen mit Asmitha P. (MSS 12) und Kim Eric W. (MSS 11) als ihre Vertreter. Auch die SV Lehrer wurden innerhalb der Sitzung neu gewählt. Für das kommende Schuljahr werden Frau Seibert und Herr Jung die SV bei ihren Aufgaben unterstützen.

Vielen Dank noch einmal an alle, die sich als Schülersprecher/in oder SV-Lehrer/in so toll für die Schüler/innen eingesetzt haben und bestimmt auch wieder einsetzen werden.

Lina Panthel